Freitag, 7. August 2009

Und wo ist mein Weg..?

Die Frage ist jetzt, wo soll ich anfangen? Oder gibt es überhaupt ein Thema zum Anfangen? Denn in meinem Kopf wuseln zig Dinge, die aber alles andere als sortiert sind. Das Thema ist das natürlich allgegenwärtige:Stil bzw Mode. Aber ich denke mit der Einschränkung:eigener Stil. Wann hat man Ihn gefunden, ich weiß jedoch eindeutig, dass ich dies noch nicht habe.
Ich war in den letzten Wochen in Italien, in Hamburg und in Kroatien, habe dort,wie auch via Internet, massig an Inspirationen bekommen, doch meistens läuft es darauf hinaus, dass ich, wenn ich durch die Straßen laufe, eher weiß wie ich ausehen möchte, aber nicht, dass ich mit dem zufrieden bin, wie ich im Moment aussehe. Generell gefällt mir immer das besser, was ich nicht habe. Das ist doch eigentlich meistens so ( fast so wie: Ich habe glatte Haare, also möchte ich Locken ;) ). Es geht dabei jedoch nicht um einzelne Kleiderstücke, sondern mehr um ganze Outfits, Kombinationen, einen eigenen Stil halt, einen Wiedererkennungswert. Wenn ich shoppe lass ich mich meistens davon inspirieren, was ich auf Blogs oder in Zeitschriften sehe, doch mein Freund argumentiert, dies wären keine Dinge, die ich kaufe, weil ich sie gut finde, sondern weil ich sie an anderen sehe-"in sind".Natürlich laufe ich nicht jedem Trend hinterher,weiß Gott nicht. Ich kaufe nur Sachen, die mir selbst auch gefallen, doch in der Regel eher die falschen. Ich habe einen überfüllten Kleiderschrank, also sollte man meinen ich hätte genug zum anziehen und zum kombinieren, doch ich denke wirklich, dass es falsche Sachen sind. Ich traue mich zu wenig, oder lege viel Wert auf Meinungen von anderen, doch eigentlich sollten mir die doch egal sein!

Es ist schwer seinen eigenen Weg zu finden, bei all den Blogs, all von Vorbildern. Man sieht viele noch so viele unterschiedliche Blogs, eine Hand voll Lieblingsblogs, bei denen man bei jedem sagen würde, so möchte ich aussehen, auch wenn viele einen total unterschiedlichen Stil haben. Wo ist denn dann mein eigener Weg.

Ich bin müde, gestern Nacht erst vom Flughafen gekommen, den halben Tag in Schlafsachen verbracht und werde nun wahrscheinlich die Nacht durch die letzten beiden Mittwoche nachholen, die ich in Kroatien verpasst habe-Grey´s / Private Practise / Emergencyroom.

Kennt ihr das auch, orientiert euch an anderen, wie früher als Kind, als man noch keine eigene Handschrift hatte und alle 2 Monate anders geschrieben hat, weil man es toll fand, wie jemand das G schrieb..


Gute Nacht <3

Kommentare:

merve hat gesagt…

toller blog ♥ :)

Fashionette hat gesagt…

Ich finde, du hast doch deinen eigenen Stil!? Warum muss der denn so sein, wie ein Blog-Vorbild oder ähnliches? Als du noch regelmäßiger gepostet hast, hab ich deinen Blog immer sehr gerne gelesen, vor allem weil ich fand, dass deine Outfits sehr schön waren. Immer irgendwie sportlich mit dem Hauch Glamour und absolut alltagstauglich. Denn wenn mir mal ehrlich sind, bei vielen, vor allem 'ausländlichen' Blogs, kann man doch teilweise gar nicht glauben, dass die Leute so auf die Straße gehen!?
Also: lass ich dich nicht verwirren, trag was du willst und mach einfach weiter so :-)

Cathy Voyage hat gesagt…

Toller Post!